Logo

Gemeinsam

sind wir zusammen

Gemeinsam

sind wir stark

Das GyD

bleibt zuhause!

Wir

bleiben zuhause

Alles

wird gut!

Beratungsangebot der Schulsozialarbeit in Delbrück

Sorgentelefon der Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeiter*innen in der Stadt Delbrück haben ein Sorgentelefon eingerichtet. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Andra tutto bene

Andratuttobene

Informationen zum Umgang mit der Corona-Infektionsgefahr

  Corona

(© pixabay/TheDigitalArtist)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

auf dieser Seite werden wir versuchen, Sie tagesaktuell zu den Auswirkungen der Coronavirus-Infektionsgefahr auf unseren Schulalltag zu informieren. Uns geht es um die Gesundheit unserer Schüler*innen und Ihre Gesundheit. Uns erreichen fast täglich neue Mitteilungen aus dem Ministerium für Schule und Bildung. Wir versichern Ihnen, dass wir versuchen, die einschlägigen Empfehlungen  so gut wie möglich zu befolgen und insbesondere Risikosituationen zu vermeiden.

Zur grundlegenden Information über die Konsequenzen der Infektionsgefahr für alle schulischen Bereiche sowie die Zuständigkeit bzw. Zusammenarbeit der Behörden empfehlen wir die Seite des Ministeriums für Schule und Bildung. Weitergehende Informationen entnehmen Sie bitte der Seite des Robert Koch-Institutes.

Schreiben des Bürgermeisters Werner Peitz an die Eltern der Schülerinnen und Schüler der Schulen der Stadt Delbrück

Anspruch auf Notbetreuung (Erweiterung)

Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können. Hier finden Sie die Leitlinie zur Bestimmung des Personals kritischer Infrastrukturen

Zeitlicher Umfang der Notbetreuung

Ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung. Das Formular, um den Betreuungsbedarf Ihres Kindes in der Jahrgangsstufe 5 und 6 gegenüber der Schulleitung anzuzeigen, finden Sie hier. Bitte nutzen Sie die Kontaktmöglichkeit über die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Aktueller Elternbrief März 2020

Abitur 2020

Durch die Schulschließung bzw. durch die vorzeitige Einstellung des Unterrichts ab dem 16. März war es nicht möglich, dass alle unsere angehenden Abiturientinnen und Abiturienten die notwendigen Leistungsnachweise („Vorabiturklausuren“) erbringen konnten. Diese werden unmittelbar nach den Osterferien nachgeholt. Für diesen Fall erfolgt die Zulassung der betroffenen Schülerinnen und Schüler durch die ZAA-Konferenz bis zum 5. Mai und die Schülerinnen und Schüler legen ihre Abiturprüfungen ab dem 7. Mai an den zentralen Nachschreibeterminen ab. Durch diese Vorgabe stellt das MSB sicher, dass die Abiturprüfungen "regulär" ablaufen können.

Betriebspraktikum EF und Girls'- und Boys'Day

Für die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase ist das geplante Betriebspraktikum durch die Schulschließung nicht mehr als Schulveranstaltung durchzuführen, weil die Betreuung durch die Schule nicht möglich ist. Denkbar ist es, dass Schülerinnen und Schüler, sofern die Betriebe dies zulassen, ein freiwilliges Praktikum ohne Betreuung durch die Schule durchführen. Besprechen Sie dies bitte mit dem Betrieb, in dem Ihr Kind einen Praktikumsplatz gefunden hat. Beachten Sie dabei bitte, dass die Frage der Versicherung mit dem Betrieb zu klären ist, weil es sich nicht mehr um eine Schulveranstaltung handelt, sondern um ein freiwilliges Praktikum. Der Girls'- und Boys' Day wird für die Schüler*innen des Gymnasiums abgesagt.

Mit besten Grüßen

S. Gringard

20 Jahre GyD – und das wird gefeiert!

Ende September haben neben den zahlreichen Lehrerinnen und Lehrern auch die Schülerinnen und Schüler sowie die Elternschaft dabei geholfen, ein gelungenes Jubiläumsfest auf die Beine zu stellen. Dabei war das Programm sehr vielfältig. Schulklassen haben einstudierte Tänze, Sketche und Musikstücke vorgeführt, in den naturwissenschaftlichen Räumen gab es Experimente zu bestaunen und in der Pausenhalle gab es allerlei Dinge bei der Tombola zu gewinnen.

IMG 2015Seit mittlerweile zwanzig Jahren befinden sich das Schulgebäude, aber auch seine Bewohner stetig in Veränderung. Für Herrn Rüthing, den ersten Schulleiter am Gymnasium Delbrück, war genau das so bezeichnend in seiner Zeit an der Schule. „Das Anwachsen der Schülerzahl von Jahr zu Jahr und die Umzüge aus dem alten Schulgebäude waren sehr prägend für meine Zeit hier“, erzählt uns Herr Rüthing. In der Tat hat sich vieles verändert seit der Eröffnung der Schule. So waren auf dem Schulfest auch viele ehemalige Lehrkräfte anzutreffen, die mittlerweile die Schule gewechselt haben oder pensioniert sind. Dabei erinnern sich viele der früheren Kollegen an eine schöne Zeit am GyD, so auch Herr Adler, dem es aufgrund positiver Erinnerungen wichtig war, das Schulfest unserer Schule zu besuchen. Neben den Gesprächen mit Schülern, die zurzeit das Gymnasium besuchen, ist es auch sehr interessant, ehemalige Schüler wiederzutreffen und über deren Laufbahn nach der Schule mehr zu erfahren, da sind sich die ehemaligen Lehrer Herr Adler und Frau Münstermann einig.

Draußen auf dem Schulhof präsentierten die Klassen den ganzen IMG 1986Nachmittag über auf einer Bühne ein umfangreiches Programm. Herr Gringard, jetziger Schulleiter, eröffnete von dort aus das Schulfest. Verschiedene Campus-Angebote wurden vorgestellt, darunter auch Kampfsport und die Science4You-AG. Außerdem boten Klassen sowie ehemalige Schülerinnen und Schüler den Zuschauern musikalische, tänzerische und schauspielerische Unterhaltung. Eines der Highlights war der Auftritt der „Big Band“, bestehend aus ehemaligen Schülern, die im Laufe der Jahre an den Musicalaufführungen der Schule mitgewirkt hatten. Vor allem das traditionelle Musical des GyD stellt für viele der Besucher des Schulfestes eine schöne Erinnerung dar, wie aus den zahlreichen Gesprächen ersichtlich wurde.

Ähnlich wie beim jährlichen Tag der offenen Tür wurden auch beim Schulfest Führungen durch das Schulgebäude angeboten. Diese gaben den Gästen, die das Gymnasium noch nicht kannten oder lange nicht mehr dort waren, viele Einblicke in den Schulalltag sowie das Miteinander am GyD. 

IMG 1976Das Schulfest hat allen Gästen gezeigt, wie vielfältig das Angebot am Gymnasium Delbrück ist, sei es bei den Fächern, den Mensa-Angeboten oder den außerunterrichtlichen Aktivitäten. Aber es gibt natürlich auch Herausforderungen für die Zukunft des GyDs. Das derzeit wohl größte Projekt ist die Sanierung des Schulgebäudes. Sowohl bei der Schüler- als auch der Lehrerschaft besteht der Wunsch nach einer Sanierung. Und genau da greift die Schule an. Herr Gringard selbst möchte eine Verbesserung der räumlichen Bedingungen schaffen, um die Schülerinnen und Schüler beim Lernen zu unterstützen und den Lehrern ein innovatives und vielfältiges Umfeld für einen effizienten Unterricht zu bieten. 

Die Motivation für die Umsetzung zukünftiger Projekte ist bei allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft vorhanden. Das Schulfest hat durch seine tolle und umfangreiche Organisation gezeigt, dass der Zusammenhalt innerhalb der Schule sehr stark ist und dass weiteren erfolgreichen 20 Jahren nichts im Wege steht!

X

Right Click

No right click