Logo

Gemeinsam

sind wir zusammen

Gemeinsam

sind wir stark

Das GyD

bleibt zuhause!

Wir

bleiben zuhause

Alles

wird gut!

Beratungsangebot der Schulsozialarbeit in Delbrück

Sorgentelefon der Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeiter*innen in der Stadt Delbrück haben ein Sorgentelefon eingerichtet. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Andra tutto bene

Andratuttobene

Informationen zum Umgang mit der Corona-Infektionsgefahr

  Corona

(© pixabay/TheDigitalArtist)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

auf dieser Seite werden wir versuchen, Sie tagesaktuell zu den Auswirkungen der Coronavirus-Infektionsgefahr auf unseren Schulalltag zu informieren. Uns geht es um die Gesundheit unserer Schüler*innen und Ihre Gesundheit. Uns erreichen fast täglich neue Mitteilungen aus dem Ministerium für Schule und Bildung. Wir versichern Ihnen, dass wir versuchen, die einschlägigen Empfehlungen  so gut wie möglich zu befolgen und insbesondere Risikosituationen zu vermeiden.

Zur grundlegenden Information über die Konsequenzen der Infektionsgefahr für alle schulischen Bereiche sowie die Zuständigkeit bzw. Zusammenarbeit der Behörden empfehlen wir die Seite des Ministeriums für Schule und Bildung. Weitergehende Informationen entnehmen Sie bitte der Seite des Robert Koch-Institutes.

Schreiben des Bürgermeisters Werner Peitz an die Eltern der Schülerinnen und Schüler der Schulen der Stadt Delbrück

Anspruch auf Notbetreuung (Erweiterung)

Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können. Hier finden Sie die Leitlinie zur Bestimmung des Personals kritischer Infrastrukturen

Zeitlicher Umfang der Notbetreuung

Ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung. Das Formular, um den Betreuungsbedarf Ihres Kindes in der Jahrgangsstufe 5 und 6 gegenüber der Schulleitung anzuzeigen, finden Sie hier. Bitte nutzen Sie die Kontaktmöglichkeit über die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Aktueller Elternbrief März 2020

Abitur 2020

Durch die Schulschließung bzw. durch die vorzeitige Einstellung des Unterrichts ab dem 16. März war es nicht möglich, dass alle unsere angehenden Abiturientinnen und Abiturienten die notwendigen Leistungsnachweise („Vorabiturklausuren“) erbringen konnten. Diese werden unmittelbar nach den Osterferien nachgeholt. Für diesen Fall erfolgt die Zulassung der betroffenen Schülerinnen und Schüler durch die ZAA-Konferenz bis zum 5. Mai und die Schülerinnen und Schüler legen ihre Abiturprüfungen ab dem 7. Mai an den zentralen Nachschreibeterminen ab. Durch diese Vorgabe stellt das MSB sicher, dass die Abiturprüfungen "regulär" ablaufen können.

Betriebspraktikum EF und Girls'- und Boys'Day

Für die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase ist das geplante Betriebspraktikum durch die Schulschließung nicht mehr als Schulveranstaltung durchzuführen, weil die Betreuung durch die Schule nicht möglich ist. Denkbar ist es, dass Schülerinnen und Schüler, sofern die Betriebe dies zulassen, ein freiwilliges Praktikum ohne Betreuung durch die Schule durchführen. Besprechen Sie dies bitte mit dem Betrieb, in dem Ihr Kind einen Praktikumsplatz gefunden hat. Beachten Sie dabei bitte, dass die Frage der Versicherung mit dem Betrieb zu klären ist, weil es sich nicht mehr um eine Schulveranstaltung handelt, sondern um ein freiwilliges Praktikum. Der Girls'- und Boys' Day wird für die Schüler*innen des Gymnasiums abgesagt.

Mit besten Grüßen

S. Gringard

Vorlesen vom Städtischen Gymnasium für Kindergärten

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages lesen die Siebtklässler des Gymnasiums Delbrück für Kindergartenkinder in verschiedenen Einrichtungen

IMG 2350Mit Ungeduld wurde er von allen wieder erwartet: der bundesweite Vorlesetag am Freitag, dem 15.11.! 30 Siebtklässler des Gymnasiums lasen in sechs Delbrücker Kindergärten jüngeren Mädchen und Jungen aus Bilderbüchern vor. Selbst einmal in die Rolle des „Lehrenden“ zu schlüpfen machte allen Gymnasiasten sehr viel Spaß.

Für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a-d war es eine ganz besondere Erfahrung: Mitten im Schulalltag aufbrechen, den Fachunterricht hinter sich lassen und stattdessen selbst ganz praktisch tätig werden… Wie auch schon in den letzten Jahren beteiligte sich das Gymnasium Delbrück in Zusammenarbeit mit der Katholischen öffentlichen Bücherei an dem Vorleseprojekt in den Delbrücker Kindergärten. Mit Hilfe der KöB-Leiterin Johanna Hagenhoff und ihrem Team wurden zunächst passende Bücher zum Vorlesen in der Bücherei ausgewählt. Unkompliziert organisiert werden die Bücher am Vorlesetag in Rollenkoffern zur Schule befördert, um dann den Weg mit den einzelnen Schülergruppen zu den Einrichtungen für die jüngeren Kinder anzutreten. Dieses Mal galt es für die fleißigen Vorleserinnen und Vorleser, sich besonderen Schwierigkeiten zu stellen. Denn es gab sogar sehr junge Zuhörergruppen im Alter von 1-2 Jahren, auf die man sich mit viel Geduld einstellen musste. Doch auch diese Herausforderung machte den Schülerinnen und Schülern viel Freude. Nicht nur das Vorlesen, IMG 2364auch das Bilderanschauen oder Spiele wurden genutzt, um gemeinsam Zeit miteinander zu verbringen. Zufall, dass Jonas R. aus der Klasse 7c sogar seiner jüngeren Schwester (2 J.) in ganz ungewohnter Atmosphäre etwas vorlesen durfte – und nicht zu Hause im Kinderzimmer. „Sie wollte mich und meine Freunde gar nicht gehen lassen, da der Besuch für sie so spannend war!“, so der Schüler in der späteren Auswertungsrunde. Am Ende der Aktion waren sich die Siebtklässler einig: „Einen solchen Vorlesetag können wir jederzeit weiterempfehlen – wir würden jedes Jahr mitmachen!“

Wirklich positive Rückmeldungen zu dem Leseprojekt für Groß und Klein, das Schule und Kindergarten in Delbrück – dank der Hilfe der Bücherei – aufeinander zugehen lässt. Damit schließt sich für das Gymnasium Delbrück ein Kreis, der die Lesekompetenz weiter voranbringen soll. In der Jahrgangsstufe 5 besuchen die Klassen die Bücherei, um ausgiebig „Bücherluft“ zu schnuppern. In der 6. Klasse arbeiten die KöB und das Gymnasium zusammen, um den bundesweiten Lesewettbewerb durchzuführen. So ist man als Siebtklässler an dieser Schule gut vorbereitet auf die eigenen Vorleseaufgaben, wenn es wieder heißt: Vorlesen statt „normaler“ Unterricht!

 

Uta Hoischen

 

X

Right Click

No right click